ANNA.

Früher bin ich selbst aktiv voltigiert, ebenfalls in Team 2, später bin ich dann allerdings ins erste Team gewechselt. Zumindest kurzzeitig. Leider habe ich mich 2011 am Knie verletzt, hatte eine lange Genesungsphase und leider anschließend aber immer wieder Probleme mit der alten Verletzung, weshalb ich den aktiven Voltigiersport letztendlich an den Nagel gehangen habe und Trainerin geworden bin. Angefangen habe ich erst als Co-Trainerin, später dann das Team allein übernommen. Kurze Zeit später kam Annka dann als Co-Trainerin dazu, da sie selbst verletzungsbedingt den aktiven Sport aufgeben musste.

Seitdem trainieren wir das Team gemeinsam und waren - als der RVS pleite ging - festentschlossen unser Team "zu retten" und weiterzumachen. Ich bin froh, dass wir die Möglichkeit erhalten durch den neuen Verein unseren geliebten Sport weiterzuführen. Jetzt mit Classico kriegen eine ganz neue Chance & ich weiß, dass wir unser Ding gut machen & ihn zu einem super "Voltipony" ausbilden werden.

Wenn ich nicht gerade beim Voltitraining bin, verbringe ich die Zeit bei meinen beiden Pferden. Neben dem Voltisport, reite ich nämlich noch aktiv im Turniersport.